Brinkerfeld 11, 58256 Ennepetal, Tel.: 02333/ 98 59 0

Ratgeber Fahrwerkstechnik am Wohnmobil

Beim Beladen des Wohnmobils steigt mit jedem Stück zwar die Reiselaune, die original Blattfederung dagegen sinkt mit jedem Kilo weiter in die Knie. Ist sämtliches Gepäck im Wohnmobil verstaut, macht dieses meist keine gute Figur mehr: Die Beladung bis zum zulässigen Gesamtgewicht (und manchmal darüber hinaus) hat Auswirkungen auf den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit. 

Fahren am Limit

Wohnmobile sind in der Regel auf Nutzfahrzeug­chassis aufgebaut. Die Federungssysteme sind vom Hersteller auf einen Wechsel zwischen Volllast und Leerzustand und nicht für die „Dauerbelastung“ durch einen Wohnmobilaufbau ausgelegt. Durch die komfortable Einrichtung und Ausstattung ist bei den meisten Fahrzeugen der Unterschied zwischen Aufbaugewicht und maximaler Traglast recht klein. Deshalb steht die Originalfederung unter ständiger Spannung und ermüdet in der Folge auch schneller. Außerdem bewirkt der hohe Schwerpunkt des Wohnmobils höhere Wank- und Kippneigungen, die ebenfalls auf das Fahrwerk einwirken. Das Schwächerwerden der Fahrwerkfedern ist ein schleichender Prozess und geht bereits voll zulasten der Fahrsicher­heit, auch wenn der verminderte Fahrkomfort noch nicht richtig wahrgenommen wird. Handlungsbedarf besteht deshalb nicht erst, wenn man dem Wohnmobil den Beladungszustand ansieht.

Mehr Fahrsicherheit und -komfort

Sicheres und komfortables Fahren ist im Wohnmobil bei den vielen Kilometern, die damit zurückgelegt werden, sehr wichtig. Die Originalfederung der Fahrzeugchassis ist auf den Transport von Nutzlasten ausgelegt. Da aber die durchschnittliche Wohnmobilbesatzung nicht den gleichen Beförderungskomfort wie die entsprechende Menge Obstkisten haben möchte, lässt sich mit speziellen Federsystemen von Linnepe für optimierte Fahrdynamik sorgen. Alle Systeme sorgen im Rahmen ihrer Möglichkeiten für bestmögliche Fahrsicherheit und steigern das persönliche Fahrerlebnis.

Verstärkung für die Hinterachse

Großer Hecküberhang, Heckgarage oder ein Lastenträger? Die Kräfte, die auf die Hinterachsfederung des Wohnmobils wirken, sind enorm.

Eine Zusatzluftfederung bringt deutlich mehr Fahrsicherheit und -komfort:  Zusätzlich zur original am Fahrzeug vorhandenen Hinterachsfederung wird ein Luftbalg zwischen Achse und Fahrzeugrahmen montiert. Der Druck in den Bälgen kann an die verschiedenen Beladungszustände angepasst werden. Mit dem Zusatzluftfedersystem lässt sich das Niveau des Fahrzeughecks anpassen, die Traktion der Vorderräder bei Frontantrieb wird verbessert, das Fahrzeug ist weniger seitenwindanfällig und wirkt im Fahrverhalten insgesamt gutmütiger. Zudem besteht die Möglichkeit, die Achslasten sowie das zulässige Gesamtgewicht vieler Basisfahrzeuge zu erhöhen. Linnepe führt zwei Varianten der Luftfederung im Programm, sodass für jeden Fahrzeugtyp die richtige Zusatzluftfeder erhältlich ist.

  • AirLift Maxi: Für blattgefederte Fahrzeuge mit Einzel- und Zwillingsbereifung
  • AirLift: Für ältere Fahrzeugtypen mit Einzelbereifung

Die Luftfederung AirLift ist standardmäßig als Einkreis-System ohne Kompressor, AirLift Maxi als Zweikreis-System inklusive Kompressor konfektioniert. 

  • Passend für die gängigsten Wohnmobilfahrgestelle
  • Keine Veränderung am Chassis notwendig
  • Montage sollte von einem Fachbetrieb durchgeführt werden
  • AirLift geeignet für ältere Fiat Ducato auch mit H-Kennzeichen. Mehr erfahren →

Die Vorteile der Zusatzluftfeder im Überblick

  • Optimierter Fahrkomfort und erhöhte Fahrsicherheit durch sanfte Federung und verbessertes Lenkverhalten
  • Erhöhung der Seitenstabilität und Verringerung der Seitenwindempfindlichkeit
  • Verbesserung der Traktion der Vorderachse bei frontgetriebenen Fahrzeugen
  • Individuelle Anpassung des Heckniveaus und besser verteilte Achslast
  • Auflastungsmöglichkeit für fast alle Eurochassis
  • Lieferung als komplette Montageeinheit inkl. TÜV-Gutachten

Zusatzluftfederung für Wohnmobile mit H-Kennzeichen

Für Oldtimer Wohnmobile auf Basis Ducato/Peugeot/Citroen 280/290 bis 1994 eignet sich der AirLift als zeitgenössisches Zubehör. Auch eine Auflastung ohne Verlust des Oldtimer-Status ist damit möglich.

Verstärkung für die Vorderachse

Wer sich einmal Wohnmobile näher anschaut, wird feststellen, dass die auf einem Nutzfahrzeugfahr­gestell aufgebauten Fahrzeuge meistens in der Frontpartie tiefer stehen. Das betrifft nicht nur ältere Fahrzeuge. Auch Neufahrzeuge haben oft schon ab Werk einen leichten Tiefstand. Was beim Transporter nicht weiter auffällt, macht sich beim Wohnmobil unangenehm bemerkbar. Die werkseitig verbauten Schraubenfedern haben durch das hohe Gewicht des Aufbaus eine erhöhte Vorspannung. Bei größeren Fahrbahnunebenheiten sind die Stahlfedern deshalb schnell am Anschlag, was in Form von harten Stößen an Aufbau und Passagiere weitergegeben wird. Natürlich ermüden die Federn durch die hohe Belastung auch viel schneller. Das macht sich langfristig nicht nur beim Fahrkomfort, sondern auch bei der Fahrsicherheit negativ bemerkbar.

Für Wohnmobile auf Fiat Ducato-Basis bieten wir eine unkomplizierte und preisgünstige Lösung, einem kopflastigen Fahrzeug mehr Komfort und Fahrsicherheit zu geben. Die Linnepe CoilSpring ist eine verstärkte Schrauben­feder aus Stahl, die gegen die original Feder im Federbein getauscht wird. Damit lässt sich die Frontpartie einfach anheben. Durch die höhere Vorspannung wird der Federweg erheblich vergrößert. Die Vorderachse kann Fahrbahnunebenheiten optimal ausgleichen und das Wohnmobil erhält dadurch wieder spürbar mehr Fahrkomfort und -sicherheit. 

Progressive Kennlinie

Je nach Fahrziel sind Freizeitfahrzeuge nicht immer voll beladen, weshalb unsere Spezialisten die Stahlfeder mit einer progressiven Kennung ausgestattet haben. Die Schraubenfeder hat eine Anfangsspannung. Diese hebt die Wohnmobilfront wieder an, reagiert aber im unbeladenen Zustand weich und komfortabel. Mit zunehmender Einfederung steigt der Widerstand der Schraubenfeder progressiv an und hält die Fahrzeugfront oben. Spezielle Stahllegierungen sorgen dafür, dass die CoilSpring lange Zeit ihre Spannkraft und Flexibilität behält.

Die Vorteile der verstärkten Schraubenfeder im Überblick

  • Für Wohnmobile mit Eurochassis (Ducato/Peugeot/Citroen)
  • Erhöhung der Bodenfreiheit an der Vorderachse
  • Preisgünstige Schraubenfeder
  • CoilSpring ist verschleiß- und wartungsfrei
  • In der Fachwerkstatt schnell nachgerüstet

Kontakt

A. LINNEPE GMBH
Brinkerfeld 11
58256 Ennepetal
Tel.: +49 23 33/98 59-0
info(at)linnepe.eu