Das Reiseziel steht fest, die Staufächer sind gepackt und die optimale Route ist geplant: Dem Urlaub mit dem  Wohnmobil auf Fiat Ducato Basis steht nun nichts mehr im Wege – oder etwa doch? Um im Urlaub bestens versorgt zu sein, müssen viele Gegenstände in den Staufächern des Fiat Ducato mitgeführt werden: Fahrräder, Campingausrüstung, Proviant, Wasservorräte und Co. Doch das Urlaubsinventar bringt vor allem Fahrzeuge, die bereits ab Werk knappe Zuladungsreserven haben schnell an die maximalen Achslasten und die Grenze des zulässigen Gesamtgewichts. Damit Sie in Zukunft auf kein Zubehör mehr verzichten müssen lässt sich der Fiat Ducato auflasten. Durch die gestärkte Hinterachse können Sie einen entspannten Urlaub mit dem Wohnmobil genießen.

Wie funktionier die Auflastung des Fiat Ducato?

Im Fahrzeugschein wird für jedes Fahrzeug vom Hersteller ein maximales Gesamtgewicht und die zulässige Last der Achsen eingetragen. Diese Gewichtsgrenzen dürfen einschließlich Zuladung und Insassen nicht überschritten werden. Zum einen drohen durch eine Überladung hohe Geldstrafen, zum anderen nutzen sich durch eine Überschreitung der Lastgrenzen Federung und Fahrwerkkomponenten des Fiat Ducato schneller ab und rufen so erhebliche Lücken bei der Fahrsicherheit und dem Fahrverhalten hervor. Mit einer Auflastung des Fiat Ducato kann jedoch die Hinterachslast angehoben oder das zulässige Gesamtgewicht heraufgesetzt werden. Durch die höheren Grenzen kann das Wohnmobil mit mehr Gepäck beladen werden und zusätzlich Lastenträger oder Garagensysteme problemlos genutzt werden – ohne Einbußen in Sachen Sicherheit und Komfort.

Aufgrund der hohen Nutzlast von über 2 Tonnen und dem hohen Ladevolumen wird der Fiat Ducato von den Aufbauherstellern gerne als Basis für Wohnmobile genutzt. Viele Ausstattungsmerkamale wie Markise, Sat-Anlage sowie Roller- und Fahrradträger oder Heckgarageneinbauten oder große Aufbauüberhänge belasten die Hinterachse. Mit einer Auflastung können diese besser abgefangen werden. Durch die Erhöhung der Hinterachslast können so auch Fahrräder, Roller und Motorräder ohne Überladung mit zum Campingurlaub befördert werden.

Auflastung der Hinterachse: Fiat Ducato, Peugeot, Citroen – Lösung für Eurochassis

Wohnmobile lassen sich auf verschiedene Weise auflasten. Dadurch können Fahrzeuge wie der Fiat Ducato oder baugleiche Chassis, mit optimierten Fahrwerkskomponenten auf ein höheres Gesamtgewicht aufgestuft werden oder eine größere Last auf der Hinterachse tragen. So ist der Ducato eines der beliebtesten Basisfahrzeuge für Wohnmobile bis 3,5 Tonnen.

Die Modifikation des Wohnmobils oder Ducatos kann dabei beispielsweise mit folgenden Varianten geschehen:

  • Luftfedersysteme
  • Leistungsstarke Federn
  • Austausch der Felgen

Durch Maßnahmen, wie den Austausch der werksmäßigen Federung durch hochwertige Blatt- oder Schraubfedern oder den Wechsel auf stärkere Felgenmodelle aus Aluminium, kann ein Wohnmobil aufgelastet werden. Mit den Luftfedersystemen von Linnepewird nicht nur das Fahrvergnügen und der Komfort gesteigert – optional kann mit ihnen auch eine Auflastung erfolgen.

Die möchten Ihren Fiat Ducato auflasten? Mit den cleveren und flexiblen Fahrwerksystemen für den Fiat Ducato von Linnepe ist dies möglich. Unsere Systeme passen zu fast allen Eurochassis. Dazu gehören unter anderem der Fiat Ducato, Citroen und Peugeot.

Federungssysteme von Linnepe: Den Fiat Ducato auflasten

Mit unseren Zusatzluftfahrwerken für das Wohnmobil wird die Federung der Hinterachse wirksam unterstützt. Auf diese wirken durch Lastenträger, Heckgaragen oder Hecküberhänge enorme Kräfte. Fahrkomfort, Sicherheit und Lenkverhalten des Wohnmobils verbessern sich durch unsere AirLift-Systeme enorm. Durch die individuelle Befüllung der Luftfaltenbälge kann das Heckniveau zudem bequem angepasst werden – praktisch für die Beladung von Heckträgern. Auch Unebenheiten durch die Beladung werden auf diese Weise bei der beliebten Fahrgestellbasis des Ducatos ausgeglichen.

Luftfederung für das Wohnmobil von Linnepe – Ihre Vorteile

  • Erhöhte Fahrsicherheit
  • Optimierter Fahrkomfort
  • Sanftere Federung
  • Verbessertes Lenkverhalten
  • Individuelle Anpassung des Heckniveaus
  • Ausgleichen von Schräglagen bei ungleicher Beladung
  • Verringerung der Seitenwind-Empfindlichkeit
  • Besser verteilte Achslast
  • Verbesserung der Traktion an den Vorderrädern bei Frontantrieb

Die Wohnmobil Luftfederung von Linnepe gibt es in zwei Ausführungen:

  • AirLift: Für alle gängigen Fahrzeugtypen mit Einzelbereifung
  • AirLift Maxi: Für schwere Fahrzeugtypen mit Einzel- und Zwillingsbereifung

Unsere Fahrwerksysteme bieten eine Auflastungsmöglichkeit für fast alle Eurochassis. Falls Sie also eine Auflastung eines Fiat Ducatos, Peugeots oder Citroens wünschen oder eine andere Frage zur Wohnmobil Luftfederung von Linnepe haben, erreichen Sie uns telefonisch unter +49 23 33/98 59-0 oder über unser Kontaktformular. Lassen Sie Ihren Ducato bei Linnepe auflasten. Wir überzeugen mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Wohnmobil.

AirLift – Zusatzfeder für Fiat Ducato

Zusatzluftfeder Ducato

Unter den Federungssystemen ist der AirLift von Linnepe die Lösung für alle gängigen Fahrzeugtypen mit einem Gesamtgewicht bis zu 3.850 kg und mit Einzelbereifung. Die Rollbälge verfügen über eine maximale Hubkraft von 400 kg pro Balg. Linnepe hat die Rollbälge gemeinsam mit Contitech entwickelt und genau auf die Belange des Wohnmobils ausgelegt. Sie erhalten die AirLift Federungssysteme standardmäßig als preisgünstiges 1-Kreis-System ohne Kompressor. Sie können die Federung aber auch als 2-Kreis-System bestellen oder nachträglich aufrüsten.

Die AirLift-Federung eignet sich für folgende Wohnmobile:

  • Ducato/Peugeot/Citroen 280/290 (bis 1994)
  • Ducato/Peugeot/Citroen 230/244 (1995–2006)
  • Ducato/Peugeot/Citroen 250 (ab 2006)
  • MB Sprinter/VW LT einzelbereift (ab 1996)
  • MB Sprinter/VW Crafter einzelbereift (ab 2006)
  • Ford Transit einzelbereift (ab 2000)

Optionale Auflastung

Lieferbar für Eurochassis Ducato / Peugeot / Citroen, abhängig vom Modell.

AirLift Maxi – Kraftprotz für hohe Lasten

Mit diesem Federungssystem bietet Linnepe ein hochwertiges Federungssystem zu einem erschwinglichen Preis für alle, bei denen es etwas mehr sein muss. Die AirLift-Maxi-Anlage erhalten Sie als 6- oder 8-Zoll-Version. Das hohe Kammervolumen sorgt dafür, dass die Luftfaltenbälge der Federung es mit jeder anfallenden Last aufnehmen. Das 2-Kreis-System mit Kompressor eignet sich für Wohnmobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 7.500 kg.Die Hubkraft von bis zu 2,5 Tonnen pro Balg macht das System zu einem echten Kraftprotz.

Die AirLift-Federung Maxi eignet sich für folgende Wohnmobile:

  • Ducato/Peugeot/Citroen 280/290 (bis Bj. 1994)
  • Ducato/Peugeot/Citroen 230/244 (Bj. 1995 – 2006)
  • Ducato/Peugeot/Citroen 250/290 (ab Bj. 2006)
  • MB Sprinter/VW LT einzel-/ zwillingsbereift (ab Bj. 1996)
  • MB Sprinter/VW Crafter einzel-/ zwillingsbereift (ab Bj. 2006)
  • Renault Master, Opel Movano (ab Bj. 2010)
  • Ford Transit einzel-/ zwillingsbereift (ab Bj. 2004)

Optionale Auflastung

Lieferbar für Eurochassis Ducato / Peugeot / Citroen, abhängig vom Modell.

Modifikation des Wohnmobils durch Auflastung – das müssen Sie wissen

Auflastung WohnmobilOb beim Kauf oder bei dem Gedanken an eine mögliche Auflastung des Fiat Ducato, stößt man schnell an das Thema der 3,5 Tonnen-Grenze. Wird durch eine nachträgliche Auflastung des Ducato-Wohnmobils das zulässige Gesamtgewicht auf über 3,5 Tonnen erhöht, bringt dieses nicht nur mehr Frachtmöglichkeiten mit sich.
Unter 3,5 Tonnen ist der EU-Führerschein der Klasse „B“ ausreichend für diesen Wohnmobil-Typ. Es gelten die regulären PKW-Verkehrsregeln und das Nutzen von Fähren und Mautstrecken ist oft deutlich günstiger. Doch wer seinen Camper für größere Familienurlaube inklusive anfallendes Gepäck wie Schlauchbote, Roller, Wasservorräte und Fahrräder einplant, muss durch eine nachträgliche Auflastung nicht zwingend ein Model über 3,5 Tonnen wählen.

Zudem gelten für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen die LKW-Verbotsschilder, Überholverbote und Mindestabstände von 50 Metern ab 50 km/h müssen eingehalten werden. Auch die Bestimmungen für das Parken sind bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen anders als beim gewöhnlichen PKW.

Aufgrund der hohen Geldstrafen und des unsicheren Fahrverhaltens des Wohnmobils bei einem Überschreiten der zulässigen Grenzen für Achslast und Gesamtgewicht ist es wichtig, auf die korrekte Beladung zu achten. Mit den Fahrwerksystemen von Linnepe sorgen Sie für eine gleichmäßige Achslast und maximales Fahrvergnügen– egal ob das Wohnmobil aufgelastet ist oder nicht.

Auflastung: Wohnmobil Ducato

Durch eine Auflastung kann mehr wertvolle Fracht in den Urlaub befördert werden, dafür kann es zu Änderungen bei Verkehrsregeln und Bestimmungen kommen, wenn die 3,5 Tonnen-Grenze überschritten wird. Durch die Erhöhung der Hinterachslast können Lastenträger sicher und bequem genutzt werden. Linnepe berät Sie gerne über eine mögliche Auflastungsmodifikation Ihres WohnmobilsEine Auflastung Ihres Ducato Camperskann sich lohnen. Unter der Telefonnummer +49 23 33/98 59-0 oder über unser Kontaktformular stehen wir Ihnen mit unserem Wissen und unserer langjährigen Erfahrung zur Verfügung.

Kontakt

A. LINNEPE GMBH
Brinkerfeld 11
58256 Ennepetal
Tel.: +49 23 33/98 59-0
info(at)linnepe.eu