Das Unternehmen

Zubehör für alle Camper – seit 1969

Mit der Vollendung des 49. Firmenjahres, im April 2018 befindet sich der Familienbetrieb der Firma Linnepe nun tatsächlich im 50. Firmenjahr. Die im April 1969 von Kurt Linnepe gegründete Firma Kurt Linnepe Produktions- und Vertriebs GmbH hatte ihren ersten Sitz in Gevelsberg.

Ein Unternehmen schreibt Geschichte

Im Programm waren damals lediglich Stützsysteme für Caravans sowie für Verkaufs- und Präsentationsfahrzeuge. Kontinuierlich wurden die Stützsysteme weiterentwickelt, bis Anfang der 70er-Jahre der Schnellspannverschluss, heute unter dem Namen QuickLock bekannt, den Markt für Fahrzeugstützen revolutionierte. Bis in die späten 90er-Jahre wurde die QuickLift-Fahrzeugstütze zur vermutlich meistgenutzten Fahrzeugstütze auf dem europäischen Wohnmobilmarkt. Die Clubtreffen des DCC waren in den 70er-Jahren das Netzwerk, in dem sich die noch kleine Branche traf. So dauerte es nicht lange, bis sich dort unter anderen auch Kurt Linnepe und Erwin Hymer kennenlernten. Schnell bemerkten die beiden, dass Sie sich vortrefflich ergänzten, denn Hymer brauchte für die ersten Serien dringend Fahrzeugkomponenten wie Unterfahrschutz, Anhängekupplungen und anderes Zubehör. Kurt Linnepe handelte kurz entschlossen und konstruierte in den 80ern den ersten Unterfahrschutz für Reisemobile, der zu einer Anhängekupplung aufgerüstet werden konnte.

1974

Messestand des Unternehmens auf dem Caravan Salon in Essen

1980

Montage des selbst entwickelten Zentralrohrchassis

1990

Moderne Roboterschweißtechnik kommt in der Produktion zum Einsatz

1997

Die nächste Generation trägt den Unternehmergeist weiter

1999

Messestand in Essen

2016

Präsentation der modernen Produktpalette auf dem Caravan Salon in Düsseldorf

Entwickler für Reisemobilzubehör

Beflügelt durch die ersten Erfolge mit Bürstner und Hymer und dem Boom in der Reisemobilbranche zu Beginn der 80er fuhr Kurt Linnepe damit fort, weitere Systeme speziell für Reisemobile zu entwickeln, um deren Fahreigenschaften wesentlich zu verbessern und die Fahrsicherheit zu erhöhen. So entwickelte er in den 80er-Jahren mit seinem Team die erste Luftfeder für den Fiat Ducato, ausgeführt als Zusatzluftfeder. In Zusammenarbeit mit ContiTech Luftfedersysteme wurde eine Luftfederung speziell für Reisemobile auf verschiedenen Chassis entwickelt. Noch heute stellt die Firma ContiTech diese Federbälge mit dem Linnepe-Logo her – zwar in immer wieder überarbeiteter Form, aber stets exklusiv für Linnepe. Legendär war auch das erste Zentralrohrchassis für Reisemobile, das Linnepe 1982 präsentierte: mit genialem luftgefedertem Hinterachskonzept, reichlich Stauraum auf beiden Seiten im Unterflurbereich und einer bemerkenswerten Gewichtsbilanz. Als mit dem Caravan Salon 1999 das erste Narkosegaswarngerät „SopoAlarm“ vorgestellt wurde etablierte sich schnell ein weiterer Geschäftszweig im Hause Linnepe. Der heutige TriGasAlarm ist sozusagen der Enkel des SopoAlarms und gilt vermutlich als Marktführer im Bereich der Gaswarner in Europa.

Qualität hat einen Namen

Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Produktportfolio für Reisemobile und andere Fahrzeuge immer wieder erweitert und umfasst heute zahlreiche Produkte wie zum Beispiel Anhängekupplungen, Lastenträgersysteme, Luftfederungen, Gewichtsauflastungen, Gaswarnsysteme sowie manuelle, elektromechanische und hydraulische Fahrzeugstützen für alle gängigen Reisemobile und vieles mehr. Die Marke Linnepe ist seit 1969 das Synonym für qualitativ hochwertiges Zubehör für Reisemobile, und die Familie Linnepe hat diese Marke maß­geblich, nicht nur mit ihrem Namen, geprägt.

Pressestimmen

Kontakt

A. LINNEPE GMBH
Brinkerfeld 11
58256 Ennepetal
Tel.: +49 23 33/98 59-0
info(at)linnepe.eu